Aktuell

Neue Hallenzeiten

Ab dem 01.10. 2017 haben sich die Hallenzeiten geändert (siehe Rubrik „Trainingszeiten“). Wir haben freitags die Hallenzeit (2/3 Halle) ab 19:00-22:00 Uhr an GWN-Handball abgegeben und im Tausch die Hallenzeit mittwochs (2/3 Halle) ab 19:00-22:00 Uhr bekommen. Wir können trotzdem für Veranstalltungen und/oder Meisterschaftsspiel freitags die Halle kurzfristig in Anspruch nehmen.


Julian Geier erzielt Gewinnpunkt

In einem Spiel auf gutem Niveau konnte sich die Minimannschaft von No Limit Nottuln zuhause mit einem 4:2 Sieg gegen ASC Schöppingen durchsetzen und den zweiten Sieg in Folge feiern. Matchwinner war dabei Julian Geier, der in einem hochklassigen Spiel nach knapp verlorenem ersten Satz und taktischen Änderungen die beiden Folgesätze deutlich für sich entscheiden konnte. Während Ols Bartsch und Marie Denkinger in ihren Einzeln nichts anbrennen ließen, mußte Leon Mannefeld nach großem Kampf gegen einen physich überlegenen Gegner sein Spiel abgeben. Im Doppel fehlten Lukas Schulze Tilling/ Leon Mannefeld nur Nuancen, um das gute Schöppinger Doppel zu besiegen. Eva Ahlers/ Finn Altepping waren ihren Gegnern deutlich überlegen und siegten klar. Mit 5:3 Punkten verbessert sich die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz.


Nur die Damen konnten punkten

Von ihrem Auswärtsspiel bei Saxonia Münster 2 hatte sich die 1. Mannschaft von No Limit Nottuln mehr versprochen. Stattdessen kehrten sie mit einer 3:5 Niederlage die Heimreise an. Von ihrer besten Seiten zeigten sich die Damen in diesem Spiel. Während Sinja Blecking/ Jutta Hesper ihr Doppel ohne Probleme gewinnen konnten, benötigte Jutta Hesper in ihrem Einzel ebenso 3 Sätze wie Robin Bartel/ Sinja Blecking, die ihr Mixed erst in der Verlängerung des dritten Satzes für sich entscheiden konnten. In den Herrendoppeln waren Carsten Terlau/ Robin Bartel ohne Siegchance, während sich Dirk Elpers/ Volker Andratzek knapp im dritten Satz geschlagen geben mußten. In den Einzeln mußten Carsten Terlau, Ingo Steinbicker und Dirk Elpers jeweils in zwei Sätzen Niederlagen hinnehmen. Sportwart Wali Hafezi :“Nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse sucht die Mannschaft noch nach ihrer Form. Negativ wirkt sich für das Team aus, dass Peter Kasper als Punktesammler für die gesamte Saison ausfallen wird.“

Die zweite Mannschaft mußte beim Tabellenzweiten SC Nordwalde antreten. Hier hingen allerdings die Trauben bei der 6:1 Niederlage zu hoch. Den Ehrenpunkt holten Karsten Lindemann/ Inga Elstermeier im Mixeddoppel.


Knappe Niederlage für No Limit

In ihrem Heimspiel gegen DJK Nienberge mußte die 2. Seniorenmannschaft von No Limit Nottuln bereits die dritte Niederlage hinnehmen. Dabei sah es nach den Doppeln noch nicht danach aus. Karsten Lindemann/ Jan Kasper konnten nach einer starken Leistung einen Zweisatzsieg verbuchen und Stephan Gerlach/ Andreas Grothues siegten kampflos. Inga Elstermeier/ Klara Lechtenberg mußten sich einem routinierten Doppel trotz guter Leistung geschlagen geben. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Hier aber mußten Jan Kasper, Stephan Gerlach und Inga Elstermeier die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Lediglich Andreas Grothues konnte nach einer starken Leistung mit seiner varibleren und technisch besseren Spielweise nach zwei knappen Sätzen punkten. Der erhoffte Punktgewinn blieb No Limit aber nicht vergönnt, da Klara Lechtenberg/ Karsten Lindemann ihr Mixed trotz großer Gegenwehr den Nienbergern überlassen mußten. Die 3:5 Heimniederlage war damit besiegelt.


Minis mit 1. Saisonsieg

Die Minis von No Limit Nottuln können sich über ihren ersten Saisonsieg freuen. Am 3. Spieltag mußten sie zum TuS Ascheberg reisen und kehrten mit einem deutlichen 6:0 Erfolg zurück. Schon in den Doppeln mit Leon Mannefeld/ Julian Geier und Eva Ahlers/ Ols Bartsch zeigte sich die technische Überlegenheit der Nottulner bei ihren deutlichen Zweisatzsiegen. In den Einzeln setzte sich der Klasseunterschied fort. Schulze Tilling, Geier und Ahlers konnten auch hier klare Siege verbuchen. Lediglich Leon Mannefald mußte in den Entscheidungssatz, konnte hier aber den Satz klar für sich entscheiden. Mit 3:3 Punkten rangiert das junge Team jetzt auf dem 5. Tabellenplatz. Sportwart Wali Hafezi zeigt sich von der Entwicklung der Mannschaft angetan.“ Sie sind immer mit Volleifer im Training bei der Sache. Es macht Spaß, die positive Entwicklung unseres jüngsten Teams zu verfolgen.“