Aktuell


No Limit startet mit Licht und Schatten

Es war ein schwieriger Start in die Saison für die beiden Seniorenmannschaften des Badmintonvereins No Limit Nottuln. Beide mussten auswärts antreten und verloren. Die erste Mannschaft musste mit drei Ersatzspielern und einer verletzten Dame bei TuS Ickern
I antreten und verlor mit 0:8. Auch die zweite Mannschaft kam mit einer Niederlage beim SV Adler Weseke nach Hause, verbuchte aber immerhin drei Punkte (3:5). Burkhard Brocks gewann sowohl das Herrendoppel mit Andreas Grothues als auch das Herren-einzel. Peter Kasper setzte sich in seinem Einzel in drei Sätzen ebenfalls durch. Der zweite Spieltag fand am vergangenen Samstag statt. Beide Mannschaften traten zeitgleich zu Hause an, daher war die Halle sehr voll und die Stimmung gut. Doch bereits zu Anfang musste die erste Mannschaft im Spiel gegen TuS Ascheberg I zwei Punkte abgeben, da nur drei statt vier Herren und eine statt zwei Damen antreten konnten. Beate Elpers war noch immer verletzt und konnte somit die Mannschaft nur von der Seite anfeuern. Letztlich musste sie jedoch mit ansehen, wie ihre Mannschafts-kameraden Spiel um Spiel verloren. Nur Jutta Hesper war im Dameneinzel in zwei Sätzen erfolgreich und holte beim 1:7 den einzigen Punkt für ihr Team. Die zweiteMannschaft, die den SuS Legden 2 zu Gast hatte, zeigte bei ihrem zweiten Einsatz dagegen, was sie kann. Die drei Eröffnungsdoppel wurden alle in zwei Sätzen klar gewonnen. Besonders das Damendoppel war sehr eindeutig mit Satzergebnissen von 21:9 und 21:9. Auch die meisten anderen Spiele wurden durchweg in zwei Sätzen beendet. Burkhard Brocks konnte sein Herreneinzel diesmal nicht gewinnen, zeigte in drei Sätzen aber eine starke kämpferische Leistung. Das gemischte Doppel mit Grothues und Inga Elstermeier verlief ebenfalls spannend. Am Ende besiegelte dieser Erfolg den Nottulner 7:1- Sieg und einen gelungenen Abend.